Logo Schladming

In der letzten Gemeinderatssitzung stellte die ÖVP-Schladming durch die 1. Vizebürgermeisterin Elisabeth Krammel und Obfrau ÖVP- Schladming den Dringlichkeitsantrag zur Abstimmung. Darin hieß es …

Aus gegebenem, aktuellem Anlass stellt die ÖVP-Fraktion folgende Anträge an den hohen Gemeinderat der Stadtgemeinde Schladming:

Die in den 50er-Jahren geplante und in den 60er-Jahren umgesetzte derzeitige Führung der Ennstal-Bundesstraße B 320 ist in keiner Weise mehr zeitgerecht und entspricht nicht den Anforderungen an eine europareife Straße in der Gegenwart bzw. Zukunft. Daher fordern wir die verantwortlichen Stellen im Bezirk und im Land Steiermark auf, unverzüglich Maßnahmen zu setzen, die sicherstellen, dass eine der Beschlusslage vom regionalen Verkehrskonzept aus dem Jahr 2005 entsprechende Verbesserung der derzeitigen Situation eintritt.

1.) Die Bezirkshauptmannschaft Liezen bzw. die dafür zuständigen Behörden im Land Steiermark werden aufgefordert, umgehend und sofort geeignete Maßnahmen zu setzen, um den Schwerverkehr mit Lastkraftfahrzeugen über 7,5 t sowohl in der Nacht wie auch am Tag und somit ganztägig mit Ausnahme des Ziel- und Quellverkehrs von der Ennstal-Bundesstraße B 320 fern zu halten.

2.) Es ist ein überörtlicher, gesetzeskonformer Korridor festzulegen der optional mit den jeweiligen Grundbesitzern langfristig zu sichern ist.

Die für eine Umsetzung der Baumaßnahmen notwendigen, finanziellen Mittel sind zu sichern und in den Landesbudgets der kommenden Jahre abzubilden.

Der Antrag wurde einstimmig angenommen und es schlossen sich alle im Gemeinderat vertretenden Fraktion an.

Dringlichkeitsantrag der ÖVP Schladming zur Ennstal Bundesstraße einstimmig angenommen

Bei der gestrigen Gemeinderatssitzung in Schladming stellte die ÖVP-Schladming durch die 1. Vizebürgermeisterin Elisabeth Krammel und Obfrau ÖVP- Schladming den Dringlichkeitsantrag zur Abstimmung. Darin hieß es …

Aus gegebenem, aktuellem Anlass stellt die ÖVP-Fraktion folgende Anträge an den hohen Gemeinderat der Stadtgemeinde Schladming:

Die in den 50er-Jahren geplante und in den 60er-Jahren umgesetzte derzeitige Führung der Ennstal-Bundesstraße B 320 ist in keiner Weise mehr zeitgerecht und entspricht nicht den Anforderungen an eine europareife Straße in der Gegenwart bzw. Zukunft. Daher fordern wir die verantwortlichen Stellen im Bezirk und im Land Steiermark auf, unverzüglich Maßnahmen zu setzen, die sicherstellen, dass eine der Beschlusslage vom regionalen Verkehrskonzept aus dem Jahr 2005 entsprechende Verbesserung der derzeitigen Situation eintritt.

1.) Die Bezirkshauptmannschaft Liezen bzw. die dafür zuständigen Behörden im Land Steiermark werden aufgefordert, umgehend und sofort geeignete Maßnahmen zu setzen, um den Schwerverkehr mit Lastkraftfahrzeugen über 7,5 t sowohl in der Nacht wie auch am Tag und somit ganztägig mit Ausnahme des Ziel- und Quellverkehrs von der Ennstal-Bundesstraße B 320 fern zu halten.

2.) Es ist ein überörtlicher, gesetzeskonformer Korridor festzulegen der optional mit den jeweiligen Grundbesitzern langfristig zu sichern ist.

Die für eine Umsetzung der Baumaßnahmen notwendigen, finanziellen Mittel sind zu sichern und in den Landesbudgets der kommenden Jahre abzubilden.

Der Antrag wurde einstimmig angenommen und es schlossen sich alle im Gemeinderat vertretenden Fraktionen an.

Dringliche Anfrage Ennstal Bundesstrasse