Logo Schladming

Im Rahmen des Pfandlfestes konnte nun auch der Ehrenring an Franz Schlager für sein langjähriges Engagement in der Freiwilligen Feuerwehr Mandling von Bgm. Jürgen Winter übergeben werden. Vor allem seine Zeit als Kommandant strich das Stadtoberhaupt in seiner Dankesrede besonders heraus, um der Dankbarkeit für seine Verdienste um die Stadt Ausdruck zu verleihen. Das Thema „Sicherheit“ ist nicht nur in einer Gemeinde eines der wichtigsten. Dann auch noch bereit zu sein, eine Führungsrolle zu übernehmen, ist alles andere als selbstverständlich.

Franz Schlager trat 22.04.1978 in die FF Mandling ein (40 Jahre). Nachdem die erforderlichen und viele zusätzliche Kurse erfolgreich absolviert wurden war er von März 2004  bis März 2017 Kommandant – seither steht er als Hauptbrandmeister zur Verfügung.

Im „normalen“ Leben ist er mit seinem Bruder Wilfried Teil der Ing. Schlager GmbH & Co KG – ein Familienunternehmen in dritter Generation – Werkstatt und Tankstelle - auf dessen Homepage steht „… Eine Grenze als Bindeglied, das ist dort selbstverständlich, wo die Grenzen offen sind. In Mandling gibt es schon seit Jahrhunderten keine Grenzbalken zwischen der Steiermark und Salzburg. Genau da sitzt die Firma KFZ Schlager …“ – diese Sätze spiegeln wider, was für die Ausübung aktiver Vereinsarbeit und die Bereitschaft Führungspositionen zu übernehmen, wichtig ist – ein grenzüberschreitendes engagiertes offenes Wesen.

All das bedeutet auch den entsprechenden Rückhalt der Familie – stellvertretend galt der Dank auch seiner Frau Renate.

Mit Gerhard Ladreiter, Hans Lettner und Toni Streicher, die ihre Auszeichnung schon im Juli entgegennahmen, dürfen nun vier neue Schladminger Ehrenringträger begrüßt werden.

 

v.l.: Stadtrat Siegfried Keinprecht, Finanzstadtrat Alfred Brandner, Bgm. Jürgen Winter, Renate Schlager mit Enkerl Luisa, Franz Schlager, FF Mandling Kommandant Johannes Habersatter, Landtagsabgeordneter Karl Lackner

Foto: Erich Trinker Photografie