Logo Schladming

Im Zuge der Erstellung des Baumkatasters wurde akuter Handlungsbedarf festgestellt. Im Park in der Badgasse ist die Stabilität eines Ahorns wegen Wurzelfäule nicht mehr gegeben und in der Hochstraße wurde der „Reithab-Linde“ von einem Sachverständigen attestiert, dass sie innen schon hohl ist, einen 4 Meter langen Riss aufweist und jederzeit umfallen kann.

Die Stadtgemeinde muss – woimmer möglich – für Sicherheit sorgen. Obwohl es gerade bei der „Reithap-Linde“ auch uns schmerzt, sie könnte schon so viel erzählen … von außen schien sie schöner denn je – laut Gutachter waren das „Angsttriebe“ – wahrscheinlich kommt daher auch der Ausspruch „das letzte Aufbäumen“ …

Wir bitten um Verständnis …