Logo Schladming

SHORT LETTER KW 18 / ab DO 04. Mai 2017UNSER PROGRAMM FÜR DIESE WOCHE

DO 04. Mai 2017 - 20:00 Uhr

CINEMACLUB

"Schattenwald" - Film & Dialog

Film & Dialog im Beisein der Regisseurin Laura Thies. Spielfilm Deutschland 2015, Regie: Laura Thies, Musik komponiert von: Dieter Schleip, Kamera: Markus Ilschner

Julika Stetten fährt nach einem Burnout aufs Land in ein altes Haus. Hier, in der vermeintlichen Ruhe und Abgeschiedenheit muss sie schnell wieder zu Kräften kommen, denn als Songschreiberin hat sie eine wichtige Frist, zu der sie liefern muss. Das Haus aber hat ein dunkles Geheimnis: In ihren Träumen bekommt Julika Besuch von Katharina, die hier vor vielen Jahren ihr Leben verloren hat. Erst als sich Julika den traumatischen Erinnerungen an den Tod der eigenen Mutter stellt, kann sie das Rätsel um Katharinas Tod lösen. Sie findet zu ihrer ureigenen Kraft zurück und begreift, wo ihre eigentliche Lebensaufgabe liegt.

Eintritt: Euro 7,- / KFT-Mitglieder Euro 5,-

 

FR 05. Mai 2017 - 19:00 Uhr

VORTRAG / Gastveranstaltung des Elternvereins

Soll das Internet unsere Kinder aufklären? - Umgang mit sexuellen Inhalten im Netz

Vortragender: Phil Pöschl (Safer Surfing – Kinder-, Jugend- und Erwachsenenschutz im Internet)

Ein Vortrag organisiert von den Elternvereinen der NMS 1 Schladming und der NMS Erzherzog Johann mit Schi-NMS in Kooperation mit der Schulsozialarbeit

Eintritt: Euro 5,- / Vergu?nstigter Eintritt fu?r Elternvereinsmitglieder: Euro 3,-

 

SA 06. Mai 2017 - 20:00 Uhr

LIVE IN CONCERT

"QUETSCHKLAMPFA" - "Fuixfest" mit „Flow Bradley“ von den Ausseer Hardbradlern

Quetschklampfa schubsen die steirische Harmonika & Co aus ihrer Komfortzone um Neues auszuprobieren. - Sei dabei!

Nach der er sten Zusammenarbeit zwischen dem ehemaligen Frontman der Ausseer Hardbradler „Flow Bradley“ und den vier jungen Grazern für deren zweites Album „Fuixfest“ wird nun erstmals ein ganzer Konzertabend zusammen bestritten.

Alles begann im Jahr 2007, als zwei junge Musiker, Elias Plösch und Simon Ankowitsch, das erste Mal gemeinsam in die „Tasten bzw. Saite hauten“. So wurde Quetschklampfa „aus der Taufe gehoben“. Quetschn und Klampfn, wie man umgangssprachlich steirische Harmonika und Gitarre bezeichnet, beschäftigen sich anfangs ausschließlich mit der steirischen Volksmusik. Zu dieser Zeit entstand „Alpenrausch“, die erste Eigenkomposition. Nach einer kurzzeitigen musikalischen Ergänzung durch Alois Hauck, fand im Sommer 2013 die musikalische Begegnung mit dem Bassisten Maximilian Kreuzer statt. So wuchs die Freundschaft und das gemeinsame musikalische Schaffen begann. Mit Simons Interesse an der Musik Herbert Pixners kam die Idee auf, die steirische Harmonika in andere Musikgenres einzubauen. Im Juni 2014 wurde Quetschklampfa durch den Einstieg des Saxophonisten Jonathan Herrgesell zu der Formation die sie heute ist. Ab der Adventszeit 2014 sah und hörte man Quetschklampfa immer wieder in der Grazer Fußgängerzone. Dies verschaffte dem Quartett einen zunehmenden Bekanntheitsgrad. Nach und nach versuchten Quetschklampfa, basierend auf der neuen Volksmusik, ihren eigenen Stil zu entwickeln. Im Sommer 2015 entstand das Debüt-Album „Fuixjazz“, welches am 4. Dezember desselbigen Jahres in der „Brücke Graz“ präsentiert wurde und den eigenen Stil beschreiben soll. Des Weiteren können die vier Musiker auf diverse  Konzertauftritte unter anderem im Schloss Wildon, Sensenwerk Deutschfeistritz, „Aufdagassn“- Festival in Steyr oder im Rahmen des Akkordeonfestivals in Wien zurückblicken. Ende 2016 erschien ihr zweites Album „Fuixfest“, auf welchem Quetschklampfa gemeinsam mit zehn GastmusikerInnen ein musikalisches Potpourri aus vielen verschiedenen Musikstilen schufen.

Eintritt: Euro 15,- / KFT-Mitglieder Euro 12,-

 

Weiterführende Infos: www.klangfilmtheater.at

(c)L.Thies_Schattenwald, (c)Quetschklampfa_E.Plösch, (c) KFT-Schladming