Logo Schladming

SHORT LETTER KW 18 / ab 05. Mai 2016 - UNSER PROGRAMM FÜR DIESE WOCHE

 

 

KINO

DO, 05. Mai 2016 - 20:00 Uhr   

Der Vampir auf der Couch

Spielfilm, Ö/CH 2014

Wien, Anfang der 30er Jahre: Eines Nachts findet sich ein neuer Patient auf Sigmund Freuds Couch wieder – ein geheimnisvoller Graf, der die "unendlich lange" Beziehung mit seiner Frau nicht mehr ertragen kann. Er klagt dem interessierten Professor, dass die eitle Gräfin ohne Unterlass darunter leidet, sich selbst in einem Spiegel nicht betrachten zu können. Nichtsahnend, dass der Graf und seine Frau Vampire sind, weiß Freud eine Lösung: Was der Spiegel nicht vermag, kann vielleicht auf einem Bild festgehalten werden.

Und so gibt Freud seinem Patienten die Adresse des jungen Malers Viktor. Und tatsächlich, kaum ist der Graf vor dessen Wohnung, sind seine Lebensdürste auch wiedererweckt: Denn in Viktors Freundin, der hübschen Lucy, vermeint der Graf, seine vor Hunderten von Jahren verblichene Geliebte Nadila wiederzukennen…

Buch & Regie: David Rühm, Kamera: Martin Gschlacht, Mit: Tobias Moretti, Jeanette Hain, Cornelia Ivancan, Erni Mangold u.a.

Eintritt: Euro 6,- / KFT-Mitglieder Euro 5,-

BÜHNE FREI

 

FR, 06. Mai 2016 - 20:00 Uhr    

Isabell Pannagl - "Bankerln geh'n"

Musikkabarett

Mit Gesang, Spontanität und unvergleichlichem Humor, entführt Isabell ihr Publikum in die Irrungen und Wirrungen der Beziehung mit ihrem „Traummann". Hat sie also wirklich schon „Ja" gesagt? Warum beginnt sie wie wild ihren Körper zu stylen? Wieso macht sie KEINE Diät und ist dennoch dem Ernährungs- und Fitnesswahnsinn auf der Spur? Was ist ein „Blitzo" und „wann muss man Männer loben?“ "Unterhaltsames Musikkabarett vom Feinsten."  "Humor, Selbstironie, sehr gute Pointen und eine ausdrucksstarke Stimme." NÖN  "Ein neues Gesicht, ein großes Talent!"  Kurier Auch in ihrem drittem Programm bleibt Isabell Pannagl der Mischung aus bekannten humoristischen Schlagern und einer augenzwinkernd persönlichen Geschichte rund um das Thema Traumbeziehung, Traumfigur und allem was einem möglichem Happy End zwischen Mann und Frau so dazwischen kommen könnte, treu. Programmhighlights sind u.a. das mitreißende „Blitzo“ von Piron & Knapp, Isabells neue Texte zu bekannten Liedklassikern wie „Mr. Sandman" sowie berührende Eigenkompositionen der jungen Perchtoldsdorferin. Die ausgebildete Schauspielerin und Sängerin Isabell Pannagl schloss 2014 ihr Musicalstudium in Wien mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Bereits 2012 startete sie mit „Ja, ich will!" ihre Laufbahn als Kabarettistin. 2014 folgte „Keine Frau für einen Mann! und ab Oktober 2015 spielt sie ihr 3. Solokabarett „Bankerl’n gehen".  Selbstironie, sehr gute Pointen und eine ausdrucksstarke Stimme zeichnen Isabell Pannagl aus.

Eintritt: Euro 15,- / KFT-Mitglieder Euro 13,-

 

Weiterführende Infos: www.klangfilmtheater.at