Logo Schladming

SHORT LETTER KW 16 / ab 21. April 2016UNSER PROGRAMM FÜR DIESE WOCHE

 

KINO

DO, 21. April 2016 - 20:00 Uhr   

Verstehen sie die Béliers?

Spielfilm, Frankreich 2014

Die Béliers betreiben einen Bauernhof in der französischen Provinz. Sie sind ein munterer und verschworener Haufen, und man merkt der Familie auf den ersten Blick gar nicht an, dass Mutter, Vater und Sohn ein kleines Handicap haben: Die drei sind gehörlos. Einzig Tochter Paula kann hören und sprechen, und ganz selbstverständlich bildet sie die Verbindung der Familie zur Außenwelt. Sei es auf dem Wochenmarkt, wo sie die Kunden bedient, beim Arzt oder in der Schulsprechstunde.

 

Mit bewundernswerter Geduld bringt sie Familie und Schule unter einen Hut. Vater Rodolphe will bei der nächsten Bürgermeister-Wahl selbst antreten und ist sich sicher, dass er mit Hilfe von Paulas geschickten Übersetzungskünsten die Kampagne gewinnen wird. Gleichzeitig entdeckt Paulas Musiklehrer ihre wunderschöne Stimme und ermuntert sie, in Paris Gesang zu studieren. Das stellt Paula vor Entscheidungen, die mit ein paar Gebärden nicht zu lösen sind. Denn sie hat sich auch noch verliebt …

Der alltägliche Wahnsinn in einer gehörlosen Familie, die Schmerzen des Erwachsenwerdens und dazu wunderschöne Chansons von Michel Sardou.

Regie: Éric Lartigau Drehbuch: Stanislas Carré de Malberg, Victoria Bedos

Mit: Karin Viard, François Damiens, Éric Elmosnino, Louane Emera u.a.

Eintritt: Euro 6,- / KFT-Mitglieder Euro 5,-

 

BÜHNE FREI

SA, 23. April 2016 - 20:00 Uhr    Von Einsiedlern, Gespenstern und Nachtigallen

Gabriela Hütter und Peter Strauß lesen Geschichten aus „IL DECAMERONE“ von Giovanni di Boccaccio (1313 – 1375)

Stimme: Anna Anderluh, Idee und Gestaltung: Brigitte S-Berchtold

 

1348 wütet in Florenz die Pest. Um dem Tod zu entgehen, ziehen sich sieben Damen und drei Herren der Gesellschaft auf einen Landsitz zurück, um das Ende des Sterbens in Sicherheit abzuwarten. Es wird gegessen, getrunken und getanzt. Es wird gesungen und es werden Geschichten erzählt.  

* Für jeden Tag wird eine Königin oder ein König gewählt. * Jene bestimmen den Ablauf des Tages und das Thema der Geschichten, die erzählt werden sollen.             * An jedem Tag muss jede Person eine Geschichte erzählen.  

Peter Strauß, Gabriela Hütter und Anna Anderluh geben Boccaccios Erzählungen eine plastische und lebendige Form. Die siebenhundert Jahre alten humorvollen, erotischen und psychologischen Texte blühen in ungeahnter Weise auf.

Ein ebenso vergnüglicher und erfrischender wie tiefgründiger Abend.  Eine Produktion des Theatervereins CLUB TH

 

Gabriela Hütter Ausbildung am Max Reinhardt Seminar in Wien von 1980 – 84  Spielorte: Thalia Theater Hamburg, Staatstheater Karlsruhe, Theater der Stadt Heidelberg, Schillertheater Berlin, Theater im Westen Stuttgart, Theater Gruppe 80 Wien, Palais Kabelwerk

Peter Strauß Geboren in Schladming, Ausbildung an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Mozarteum Salzburg, Diplomabschlüsse Schauspiel und Regie Spielorte: Schauspielhaus Wien, Volkstheater Wien, Theater Gruppe 80 Wien, Schloßspiele Kobersdorf Film und TV: „Die Fälscher“ (Oscar 2008), „4 Frauen und 1 Todesfall“, „Die Werkstürmer“, „Copstories“, „3 Eier im Glas“, „Der Blunzenkönig“ u.a 

Anna Anderluh Studium Jazz und Improvisierte Musik Gesang an der Anton Bruckner Universität Linz und an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Schwerpunktfach Komposition. 2013 mit Auszeichnung abgeschlossen. Mitbegründerin, Sängerin und Komponistin der Bands „Hans“ und „Kassiopeia“. Zahlreiche Auftritte in ganz Europa. 

Brigitte S-Berchtold Absolventin der Ortweinschule Graz, Universität für Angewandte Kunst Wien, Studium Kostüm für Theater, Film und TV Diplom bei Prof. Oswald Oberhuber Kostüme für Theater, Film und Fernsehen: Volkstheater Wien, Theater Gruppe 80, Ensembletheater, ORF (Tatort), Harald Juhnke Show, Schönbrunn Film, SATEL Film, EPO Film, u. a. Maria Lassnig „Kantate“ - Kostüm, Maske und Requisite Kurzfilme: u. a. „Telebeichting“ (Henckel von Donnersmarck-Preis 2005)

Eintritt: Euro 15,- / KFT-Mitglieder Euro 13,-

 

Weiterführende Infos: www.klangfilmtheater.at

 

Fotos: (c)Thimfilm, (c)P.Strauss, (c) KFT-Schladming