Logo Schladming

SHORT LETTER KW 09 / ab 03. März 2016UNSER PROGRAMM FÜR DIESE WOCHE

 

KINO

DO, 03. März 2016 - 20:00 Uhr      Hectors Reise oder Die Suche nach dem Glück -  (Spielfilm GB/D 2014)

Der Londoner Psychiater Hector führt ein zufriedenes, wenn auch ein wenig in Routinen erstarrtes Leben mit seiner Freundin. Irgendetwas scheint ihm zu fehlen, so wie auch seinen Patienten: obwohl er sich größte Mühe gibt, werden sie einfach nicht glücklicher. Eines Tages beschließt Hector, sein gewohntes Leben eine Zeit lang hinter sich zu lassen, um dem Phänomen Glück auf die Spur zu kommen. Er begibt sich auf eine abenteuerliche Reise, die ihn von China über Afrika bis in die USA führt. Dabei trifft er nicht nur unterschiedlichste Menschen, sondern gerät auch in gefährliche Situationen. Als er schließlich auch noch seiner großen Liebe aus Studientagen begegnet, begreift er, was ihm zum Glück fehlt…

Deutsche Fassung

Monte-Carlo Comedy Film Festival 2015: Beste Regie, Canadian Screen Awards 2015: Beste Originalmusik

Regie: Peter Chelsom Drehbuch: Peter Chelsom, Tinker Lindsay und Maria von Heland nach dem gleichnamigen Roman von François Lelord Mit: Simon Pegg, Rosamund Pike, Toni Collette, Stellan Skarsgård u.a.

Eintritt: Euro 6,- / KFT-Mitglieder Euro 5,- 

 

LIVE CONCERT

FR, 04. März 2016 - 20:00 Uhr      

"El Greco Quintett"

Das griechisch-polnisch-österreichische Quintett El Greco balanciert mit einzigartiger Leichtigkeit über und durch die komplexen Strukturen ihrer Musik und klingt dabei lyrisch und natürlich. Die Kompositionen und Arrangements kommen größtenteils vom Bandleader und Pianisten Joachim Mencel der sich unter anderem durch die Zusammenarbeit mit internationalen Größen wie Nigel Kennedy, Dino Saluzzi, Dave Liebman, Lee Konitz, Zbigniew Namyslowski, Richard Galliano, Chico Freeman, Phil Woods, Tomasz Stanko und Terje Rypdal einen Namen machte. Über seine Musik sagt Mencel: „El Greco kreiert eine Synthese unterschiedlichster Stile – Chillout-Music, Drum & Bass, Rhythm & Blues, Jazz und Rock sind die Basis um die sich alles dreht. Ich bin kein Jazz Purist aber ich denke dass Jazz aus Blues, Ragtime, afrikanischen Hymnen und Negro Spirituals entstanden ist und so setze ich in meiner Musik die Kombination dieser unterschiedlichen Stile fort."

Jorgos Skolias – vocal | Joachim Mencel – piano | Dj Krime – gramophones Andrzej Swies – double bass | Harry Tanschek – drums

Eintritt: Euro 15,- / KFT-Mitglieder Euro 13,- 

 

 

Weiterführende Infos: www.klangfilmtheater.at

 

Fotos: (c) Filmladen Filmverleih, (c) el greco